Die meisten Coaching Konzepte setzen zu bewältigende Probleme mit ihren Symptomen gleich. Sind diese beseitigt, wird dieser Erfolg als Lösung verkauft. Der Kern des Problems ist allerdings immer noch da und wird früher oder später erneute Sorgen bereiten.

Dobberstein Führungscoaching gibt sich deshalb mit solchen Strohfeuer-Erfolgen nicht zufrieden.

Erst eine andere Wahrnehmung und ein verändertes Erleben der Problemsituation kann Wesentliches zur nachhaltige Klärung eines Anliegens beitragen. Es ist aber wichtig, dass Sie bei diesem Prozess die Resonanz und Reflektion eines erfahrenen Coaches begleitet.
Was liegt also näher, als an der Wurzel anzusetzen und die Aufmerksamkeit zur Quelle der Motivation, zu den Bedürfnissen zu richten?

Ein erwachsener Umgang mit seinen Bedürfnissen, aber auch der Vermeidungs­strategien ist der Schlüssel zu dauerhafter Motivation und Leistungsfähigkeit. Speziell Führungskräfte geraten schnell an die Grenzen der unterschiedlichen Bedürfnissen und Anforderungen der Organisation gerecht zu werden.

Wo das nicht geht, entstehen Konflikte und Dilemmata unter denen Führungskräfte leiden und an Wirkung verlieren.

Integrativ

„Ich will mich verändern!“ kennen Sie diesen Ausspruch? Haben Sie sich schon einmal gefragt, wer bei diesem Satz das ICH und wer das MICH ist. Der integrative Ansatz im Coaching bedeutet, dass wir uns all dieser Persönlichkeitsanteile bewusst werden und sie am rechten Platz in unserem Leben integrieren.
Wenn Sie beispielsweise sicherer werden wollen, vor einer großen Menge von Menschen zu sprechen, werden wir auf die Suche nach dem Anteil gehen, der Sie verunsichert. Wenn Sie sich der Funktion und der Angst bewusst werden, die hinter diesem Anteil liegt, wird Sie z.B. Lampenfieber nicht mehr belasten – Sie werden es sogar genießen können!


PROZESSORIENTIERT

Nichts ist – alles wird. Das Leben ist ein fortlaufender Prozess. Alles entsteht und vergeht. Daher ist es sehr anstrengend, derjenige werden zu wollen, der man nicht ist (effizient, sicher, gerecht, anerkennend, souverän). Was hält uns davon ab, diejenigen zu werden, die wir sind?
Wer als Führungskraft nur die kurzen Augenblicke des Erfolgs genießen kann, beraubt sich des Großteils der Freude, jeden Moment anzunehmen und den ganzen Weg zu erleben. Erfolg folgt, wenn man sich selber folgt!

Die Prinzipien der Veränderung


Spiegel und Resonanzboden

Dutzende von Ansätzen, Methoden und Techniken von Coaches stehen im Wettbewerb. Dabei sind es nicht die Techniken, die im Vorder­grund stehen sollten, sondern die Persönlichkeit und das Vertrauen des Coaches.

Der Coach ist Spiegel und Resonanzboden für den Coachee und somit der wichtigste Erfolgsfaktor im Coaching.

Blockaden hinterfragen

Veränderung braucht Akzeptanz des momentanen Zustands. Denn nur was auch unbewusst akzeptiert wird, verändert sich. Veränderung ist ein natürlicher Prozess, erklärungsbedürftig sind der Stillstand und die Blockade.

In der Frage, wie wir uns in eine Blockade hineinmanövriert haben, liegt der Schlüssel zur gelungenen Veränderung.

Quelle der Motivation

Die ganz persönlichen Bedürfnisse, die bei Führungskräften oft im Spannungsfeld mit den Anforderungen der Organisation stehen, sind Richtschnur und Orientierung im gesamten Coaching Prozess.

Diese Bedürfnisse müssen klar erkannt sein, um die Motivation für eine Veränderung auszulösen.

Zusammenhänge hinterfragen 

Ehrliches Interesse und Offenheit für die Angelegenheiten anderer sind die Grundlagen, auf denen  Vertrauen wachsen kann.

Zusammenhänge im Dialog zu hinterfragen und Wechselwirkungen der Verhaltensmuster bewusst zu machen hilft dabei, einen klaren Blick auf die gesamte Situation zu erlangen. 

Signale sind Wegweiser

Weil Denken und Reden alleine selten Veränderungen bewirken, ist das Spüren und Erleben wichtig. 

Signale des Unterbewusstseins sind Wegweiser auf der Reise zu sich selbst. Die Aufgabe des Coaches ist es, feinste Regungen in Körpersprache, Mimik und Tonalität wahrznehmen und in den Coachingprozess einzubringen.

Frage nach dem Sinn

Gerade als Führungskraft stellt sich permanent die Sinnfrage. Wer hierauf keine Antwort findet, läuft Gefahr sich zu „verbrennen“ und in Depression und Burnout zu enden.

Immer wieder brauchen wir andere Menschen, die uns Resonanz und Orientierung geben. In solchen Begegnungen werden wir zum ich. Coaching bietet hier den optimalen Rahmen, das Leben zu erleben.
TELEFON: +49 831 564 54 66
E-MAIL: info@marcus-dobberstein.de
Marcus Dobberstein © 2019
Impressum | Datenschutz | made by ...